Aktualisiertes Merkblatt: „Betriebliches Eingliederungsmanagement“

Seit 2004 sind alle Arbeitgeber gemäß § 84 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX aufgefordert, für langzeiterkrankte oder wiederholt arbeitsunfähige Beschäftigte ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchzuführen.

Da der Gesetzgeber nur sehr vage beschreibt, wie und unter welchen Voraussetzungen das betriebliche Eingliederungsmanagement zu erfolgen hat, hatte der Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH) 2009 ein Merkblatt zum Thema „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ erarbeitet.

Dieses Merkblatt hat der UDH nun unter Berücksichtigung der Rechtsprechung der vergangenen Jahre überarbeitet und aktualisiert.  Das Merkblatt gibt einen Überblick über die rechtlichen Gesichtspunkte, die Arbeitgeber im Rahmen des Eingliederungsmanagements zu beachten haben. Darüber hinaus enthält es zahlreiche Tipps für die betriebliche Praxis einschließlich Checklisten und Musterbriefe.

Hier per PDF-Fax oder online anfordern.

(Fahren Sie mit der Maus über das Dokument oder klicken Sie mit dem Finger drauf um Blättern zu können)

2017-03-15_ZDH-RS_Betriebliches_Eingliederungsmanagement__Merkblatt