Über uns – Die Kreishandwerkerschaft

Über Uns

Die Kreishandwerkerschaft Stade vertritt als Dachorganisation in 17 Innungen Handwerksunternehmen und deren Interessen.

Gegründet wurden die Kreishandwerkerschaften durch das „Gesetz zum vorläufigen Aufbau des deutschen Handwerks“ vom 15.06.1934. Gab es zuvor unter anderem die sogenannten „Handwerksämter“ oder „Innungsausschüsse“, wurden diese umgewandelt in öffentlich-rechtliche Kreishandwerkerschaften. Alle Innungen waren fortan Pflichtmitglieder und hatten der Geschäftsstelle jährlich einen bestimmten Geldbetrag pro Betrieb zu überweisen. Mit Verabschiedung der Handwerksordnung 1953 wurde festgelegt, dass die Innungsmitgliedschaft freiwillig ist, die Innungen eines Kreises jedoch zur Bildung einer Kreishandwerkerschaft verpflichtet sind.

Bis 1950 hatte die Kreishandwerkerschaft Stade ihre Unterkunft am Stader Sand, am 04.12.1950 zog sie in das neu errichtete „Rathaus des Handwerks“, Im Neuwerk 19, Stade. Heute stellen die Kreishandwerkerschaften einen unverzichtbaren Bestandteil der Bundesdeutschen Handwerksorganisation dar.

  • Sie erledigt die Haushaltsführung und Terminplanung der Innungen,
  • informiert, berät und unterstützt die Betriebe in jedweder Form
  • und vertritt sie im Bedarfsfall auch vor Gericht.
  • Durch den Einsatz eines Ermittlers trägt sie erheblich zur Bekämpfung der Schwarzarbeit bei.
  • Die Kreishandwerkerschaft Stade und die ihr angeschlossenen Innungen beteiligen sich an Berufsfindungsmärkten und Messen und stellen die Bandbreite und die Möglichkeiten handwerklicher Berufe dar.
  • Für Betriebsinhaber, aber auch Existenzgründer, ist die Kreishandwerkerschaft Stade der kompetente Ansprechpartner und Ratgeber in allen beruflichen
  • und auch persönlichen Angelegenheiten und arbeitet eng mit Schulen, Behörden, der Politik und anderen Wirtschaftsbereichen zusammen.

Die Kreishandwerkerschaft Stade sieht sich als Dienstleister, als „Rathaus des Handwerks“.


Der Vorstand

PositionNameWohnort
KreishandwerksmeisterTischlermeister
Jörg Klintworth
Helmste
stellv. KreishandwerksmeisterMaurermeister
Meik Mittelstädt
Himmelpforten
KreislehrlingswartRaumausstattermeister
Hans-Hermann Cordes
Hollern-Twielenfleth
FachbeiratMalermeister
Ralf Behrens
Stade
FachbeiratDipl.-Ing.
Ingo Fischer
Bargstedt-Ohrensen
FachbeiratDipl.-Ing.
Carsten Mühlenkamp
Stade
FachbeiratBäckermeister
Karl-Heinz Pfeiffer
Steinkirchen
stellvertretender Vorstand
PositionNameWohnort
BeisitzerLandmaschinenmechanikermeister
Peter Brockmann
Jork
BeisitzerTischler-/Zimmerermeister
Bernd Schröder
Ahlerstedt-Ottendorf
BeisitzerFriseurmeisterin
Heike Umlandt
Stade
BeisitzerKraftfahrzeugmechanikermeister
Hans-Hermann Vollmers
Hollern
Ausschuss für Rechnungsprüfung
PositionNameWohnort
VorsitzenderZentralheizungs- und Lüftungsbauermeister
Jens Schröter
Himmelpforten
BeisitzerFliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister
Erik Behrendt
Drochtersen
BeisitzerFleischermeister
Steffen Bömmelburg
Stade
BeisitzerZimmermeister
Niels Lühmann
Ahlerstedt-Wangersen

Neuigkeiten aus dem Rathaus des Handwerks

 

#handwerkistmeinding: Die Handwerksbörse 2019

TZH Stade | 25.4 | 13.00 – 17.00 Uhr *** 14 von unseren 17 Innungen sind mit dabei und zeigen…
Mehr Lesen

0 Kommentare

Burfeind übergibt Amt an Nachfolger Roitsch.

Rund 50 Mitglieder kamen am Dienstag, den 19. März 2019 zur Innungsversammlung der Innung für Elektrotechnik Stade und wählten Olaf Roitsch zum neuen Obermeister und PR-Beauftragten. Er tritt damit die Nachfolge von Detlev Burfeind an, der das Amt seit etwa drei Jahren ausführte.

0 Kommentare

Die Allgemeinmediziner der Elektrotechnik – Freisprechung 2019

34 Junggesellinnen und Gesellen freigesprochen. Mit der Gesellenprüfung Grundlage für Weiterentwicklung und Spezialisierung geschaffen. Die 34 neuen Elektrotechnik-Gesellen der Fachrichtung…
Mehr Lesen

0 Kommentare

Karriere gestalten? Mit 4G: Glück, Gemeinschaft, Gelassenheit und Geld.

25.01.2019, Technologiezentrum des Handwerks (TZH) Stade. Ein wichtiger Tag für die jungen Gesellinnen und Gesellen – vor rund 150 Gästen…
Mehr Lesen

0 Kommentare

Ein guter Geselle ist mehr wert als ein schlechter Ingenieur.

63 Nachwuchskräfte der Land- und Baumaschinentechnik freigesprochen   25. Januar 2019, Bremervörde-Iselersheim. Ein wichtiger Tag für die jungen Gesellen und…
Mehr Lesen

0 Kommentare