Gesucht: Fittester Handwerksbetrieb in Niedersachen

Wettbewerb der IKK classic zur Gesundheit im Betrieb

Die IKK classic sucht gemeinsam mit den Unternehmensverbänden Handwerk Niedersachsen (UHN) in diesem Jahr den fittesten Handwerksbetrieb. Dazu hat die Innungskrankenkasse den Wettbewerb „Topfit im Handwerk“ ins Leben gerufen, bei dem Handwerksbetriebe die Chance bekommen, sich als sportliche und gesundheitsbewusste Firmen zu beweisen.

Direkt zur Aktion.

„Eine Aktion wie diese bringt zusätzliche Bewegung in den Arbeitsalltag und sensibilisiert für gesundheitsbewusstes Verhalten“, erläutert Andreas Schönhalz, Landesgeschäftsführer der IKK classic die Idee des neuen Wettbewerbs. Denn: Insbesondere handwerklich Beschäftigte sind oft körperlich stärker gefordert als Angehörige anderer Berufe. An der Spitze der Krankheitsursachen im niedersächsischen Handwerk stehen laut einer aktuellen Analyse der IKK classic nach wie vor Muskel- und Skelett-Erkrankungen – mit einem Anteil von fast einem Drittel am Krankheitsgeschehen.

Hier setzt der Wettbewerb an: Nach Worten des Landesgeschäftsführers soll er Anstoß dazu geben, ein betriebliches Gesundheitsmanagement im Betrieb einzuführen oder weiterzuentwickeln. Denn darüber herrscht inzwischen Einigkeit: Fitte und gesunde Mitarbeiter sind motivierter, stressresistenter und seltener krank. Karl-Heinz Bley, MdL und Präsident der UHN, betrachtet die Initiative auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels positiv: „Wir unterstützen den Wettbewerb als Beitrag zur Fachkräftesicherung und damit zur Zukunftssicherung der niedersächsischen Handwerksbetriebe.“

Das Grundprinzip des Wettbewerbs besteht darin, als Firma so viele gesundheitsfördernde Aktivitäten wie möglich zu sammeln: Das Engagement von Mitarbeitern und Betrieben wird entsprechend der Betriebsgröße nach einem festgelegten Punktesystem bewertet. Erhoben werden die Daten mit einem standardisierten Dokumentationsbogen, der zusammen mit den Teilnahmeunterlagen bei der IKK classic erhältlich ist.

Ob aktive Mitgliedschaft im Sportverein und Fitnessstudio, Teilnahme an Sportveranstaltungen oder Gesundheitskursen, der Erwerb des Sportabzeichens oder die Gründung einer Betriebssportgruppe – all diese Maßnahmen werden im Wettbewerb honoriert. Zusätzlich kann der Betrieb mit der Durchführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements, Vortragsveranstaltungen zu Gesundheitsthemen im Betrieb oder Gesundheitsseminaren punkten.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle klein- und mittelständischen Handwerksbetriebe mit Handwerksrolleneintrag, die ihren Firmensitz in Niedersachsen haben. Die Aktion läuft bis zum Jahresende. Im Januar 2016 werden die drei aktivsten Betriebe im Rahmen einer Abschlussveranstaltung prämiert. Als Preise warten ein Teamevent im Klettergarten, ein Betriebsausflug zu einem Handballbundesligaspiel oder ein Kickertisch auf die Teilnehmer.

Weitere infos zur IKK Aktion – Teilnahme

Interessierten Betriebe können auf www.ikk-classic.de/handwerk-topfit kostenlos die Teilnahmeunterlagen anfordern und die genauen Spielregeln einsehen.

Weitere Informationen gibt es bei der IKK classic: per Email an handwerk.topfit@ikk-classic.de oder telefonisch unter der Rufnummer 05141 9285-98. Direkt zur Aktion.