#handwerkistmeinding: Die Handwerksbörse 2019

TZH Stade | 25.4 | 13.00 – 17.00 Uhr

Premiere mit Pauken und Trompeten: Erste Handwerksbörse für junge Praktiker:innen!

#HandwerkistmeinDing!? – Diese Frage kann sich der zukünftige Berufsstarter am 25. April von 13.00-17.00 Uhr selber beantworten. Auf der ersten Stader Handwerksbörse im Technologiezentrum des Handwerks (TZH) Stade erwarten die Messebesucher unter anderem Vertreter aus 14 Innungen der Kreishandwerkerschaft Stade, die sich und ihre Gewerke vorstellen. Was das heißt?

  • Vom Schornsteinfeger bis zum
  • Bäcker
  • Straßenbauer
  • Raumausstatter
  • Tischler
  • Maler- u. Lackierer
  • Fliesen- u. Natursteinleger
  • Parkett- und Fußbodentechnik
  • Metallhandwerk
  • Bauhandwerk,
  • Elektrotechnik
  • Kraftfahrzeug
  • Land- u. Baumaschinentechnik
  • und Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik

…stellen sich ein Team aus Meister:in, Geselle:in, und Azubi:ne den Fragen, die jeden jungen Menschen unter den Nägeln brennt: Ist Handwerk mein Ding? Und welches Handwerk ist mein Ding?

Neben Gesprächen kann man auf der Handwerksbörse auch Praktisches erleben. Die Maler- und Lackierer-Innung ist zum Beispiel mit dem Brillux-Truck vor Ort, der hautnah zeigt, was es heute heißt Maler- und Lackierer 5.0 zu sein.

Eingestaubtes gibt es nicht, Traditionelles allerhand. Denn nicht umsonst ist das Handwerk seit Urzeiten die Wirtschaftsmacht von nebenan und bietet einen sicheren, abwechslungsreichen und entwicklungsstarken Arbeitsplatz, der ins Leben passt und glücklich macht. Ob  Mann, ob Frau, ob jung oder alt – auf der Handwerksbörse können erste Kontakte geknüpft werden, sehen, was man mit den eigenen Händen in Kombination mit Kreativität und Digitalisierung schaffen und erschaffen kann, was das Handwerk 5.0 mit sich bringt und ganz nebenbei vielleicht sein späteres Team bereits kennen lernen.

Die Kreishandwerkerschaft Stade verbindet Handwerksbetriebe und bietet mit der Mitgliedschaft ein Mehr an Qualität, Sicherheit, Innovation und Teamgeist. Auch bekannt unter dem Namen „Rathaus des Handwerks“ organisiert die „KH“ die Ausbildung der jungen Nachwuchskräfte und ist Ansprechpartner für Jedermann.

„Die Handwerksbörse ist für uns, in Kooperation mit den weiteren Initiatoren, ein wichtiger Schritt nach draußen vor die Tür weiter in Richtung Zukunft – denn Handwerk hat, nach wie vor, „Goldenen Boden“, den wir zu gerne mit vielen jungen Menschen als Nachwuchshandwerker:in teilen. In unserem Verbund aus 17 Innungen aus dem Landkreis Stade und Umzu sehen wir uns als großes Team. Oftmals Ehrenamtliche, die stützen und unterstützen. Fakt ist: Das macht einfach Spaß.“, so der Kreishandwerksmeister Jörg Klintworth.

Hauptgeschäftsführer Detlef Böckmann erklärt: „Vieles ist heute in bürokratisches Amtsdeutsch verpackt oder sperrig und irreführend – die Handwerksbörse ist von Angesicht zu Angesicht, von Moin zu Moin, von Mensch zu Mensch und auf dem Punkt:  Einfach Handwerk.“

Wer sich das Spektakel nicht entgehen lassen will, kommt am 25. April von 13-17 Uhr im TZH vorbei und schaut sich die Gesichter des Handwerks mal genauer an, bleibt auf einen kleinen Plausch, nimmt sich ein paar Infos für Zuhause mit und hat am Ende des Tages vielleicht eine Antwort auf: Handwerk… ist mein Ding?!

  • Das lohnt sich direkt: Kostenlose Bewerbungsfotos!
  • Networking: Lerne Dein zukünftiges Team kennen.
  • Hand anlegen: Probiere Dein Handwerk hautnah aus.

Neben der Kreishandwerkerschaft Stade mit seinen angeschlossenen Innungen, sind die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade mit dabei!

Wer vorher schon mal schnuppern will klickt: www.khw-std.de

Was Dich außerdem erwartet?

  • Das lohnt sich direkt: Kostenlose Bewerbungsfotos!
  • Networking: Lerne Dein zukünftiges Team kennen.
  • Hand anlegen: Probier Dein Handwerk hautnah aus.
  • Über 100 regionale Handwerksberufe werden vorgestellt, Informationen aus erster Hand
  • Persönliche Kontakte für Praktikum, Ausbildung oder Weiterbildung
    „Sich-Ausprobieren“ in handwerklichen Tätigkeiten, Fachleute zeigen ihre Arbeit und beantworten Fragen