Neue Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen

Ab dem 01. Juli 2017 gelten höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen. Erhöht werden die geschützten Beträge nach § 850 c ZPO, die bei einer Zwangsvollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte nicht gepfändet werden dürfen. So erhöht sich der unpfändbare Betrag zum 01.07.2017 beispielsweise von 1.073,88 Euro auf 1.133,80 Euro monatlich.

Die Höhe der Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen wird jeweils zum 01. Juli eines jeden zweiten Jahres an die Entwicklung des steuerlichen Freibetrages für das Existenzminimum angepasst. Zuletzt sind die Pfändungsfreigrenzen zum 01.07.2015 erhöht worden.

Den entsprechenden Auszug aus dem Bundesgesetzblatt einschließlich neuer Pfändungsfreigrenzen-Tabelle finden Sie hier per PDF-Fax oder online anfordern.

2017-04-27_PfaendfreiGrenze